Fandom

Monster Hunter News Wiki

Doppelklingen in Monster Hunter 3 Ultimate

Kategorienseite

611Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Diskussion0

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Übersicht Bearbeiten

Die Doppelklingen sind sehr schnelle und wendige Waffen, die mit einzelnen Schlägen relativ wenig Schaden verursachen, was sie aber durch lange, oft treffende Angriffskombinationen ausgleichen. Es ist nicht möglich, mit den Doppelklingen ein Monster zu betäuben, da sie nur schneidenden Schaden verursachen können.

Spezielle Informationen zum Dämonenmodus Bearbeiten

Neben den Normalen Angriffen kann man mit den Doppelklingen auch für einige Sekunden in den sogenannten Dämonenmodus wechseln. Der aktive Dämonenmodus stellt dem Jäger einen Angriffsbonus von ungefähr 15% zur Verfügung und ermöglicht es dem Jäger, neue Angriffe in neuen Kombinationen auszuführen, was diesem allerdings die Ausdauer entzieht. Jedes Mal, wenn man im Dämonenmodus ein Monster trifft, füllt sich die Dämonenanzeige, bzw. -leiste, welche sich unter der Anzeige für den Schärfegrad der Waffe befindet. Ist diese komplett aufgefüllt, wechselt man in den sogenannten Erzdämonenmodus, welcher seine Wirkung darin zeigt, dass der Jäger nun auch außerhalb des Dämonenmoduses eine Angriffsverstärkung erhält und in der Lage ist, spezielle Angriffe auszuführen, welche ihren Urpsrung im aktivierten Dämonenmodus haben. Der Erzdämonenmodus ist für andere Jäger dadurch zu erkennen, dass der Jäger von pinken Schlieren umgeben ist. Die Dämonenleiste füllt sich normalerweise mit roter Farbe, im Erzdämonenmodus wechselt sie die Farbe durchgehend zwischen rot und weiß. Sie sinkt mit der Zeit, im Erzdämonenmodus verliert sie ihre Wirkung langsamer, allerdings geht mit jedem Angriff aus dem Arsenal des Dämonenmoduses ein beträchtlicher Teil der Leiste verloren. Einmal im Erzdämonenmodus, kehrt man nur wieder in den normalen Modus zurück, wenn die Leiste ganz aufgebraucht wurde.

Der Dämonenmodus bietet, wie oben bereits genannt, mehrere neue Möglichkeiten. Zum Einen ist man in der Lage, neue Angriffe auszuführen, zum Anderen wird man aber auch um einiges mobiler, was daraus resultiert, dass man zum Ausweichen anstatt eines Abrollens auf dem Boden einen schnellen Schritt ausführt, welcher sowohl wesentlich schneller vonstatten geht, als auch ein größeres Unverwundbarkeitsfenster aufweist und weniger Zeit benötigt, um darauf mit anderen Bewegungs- oder Angriffsoptionen zu folgen. Dieser schnelle Schritt zählt ebenfalls zu den Erzdämonenmodus verfügbaren, neuen Optionen.

Angriffe Bearbeiten

Mit eingesteckter Waffe: Bearbeiten

Stehen+X = Zieht die Waffe

Laufen oder Sprinten+X = Zieht die Waffe, macht einen Schritt nach Vorne, sticht mit beiden Klingen nach Vorne, schlägt mit den Klingen nach rechts und links aus (sog. Zug- oder Sprintangriff)

Sprinten+X+A = Zieht die Waffe, wechselt direkt in den Dämonenmodus

Im normalen Modus Bearbeiten

X = Schlägt mit beiden Schwerten nacheinander diagonal von oben rechts nach unten links (sog. Diagonalschlag)

X - X = Diagonalschlag / Schlägt mit beiden Schwertern nacheinander diagonal von oben links nach unten rechts (sog. Rückwärtsschlag)

X - X - X = Diagonalschlag / Rückwärtsschlag / Schlägt zuerst mit einem, dann mit beiden Schwerten fast vertikal links am eigenen Körper vorbei (sog. X-Endschlag)

A = Schlägt mit der rechten Klinge zuerst nach links, dann nach rechts (sog. Horizontalschlag)

A - A = Horizontalschlag / Springt nach oben und dreht sich einmal, wobei man drei Treffer verursacht (sog. Sprungschlag)

X+A = Sprintangriff

R = Wechsel in den Dämonenmodus

Nach dem Ausweichen X = Diagonaler Schlag mit einem Schwert von unten rechts nach oben links (sog. Aufstehender Schlag)

Im Dämonenmodus Bearbeiten

R = Wechsel in den normalen Modus

X = X-Endschlag

X - X = X-Endschlag / Diagonalschlag, gefolgt von einem Schlag mit beiden Klingen nach oben und einem diagonalen Schlag nach unten, die linke Klinge nach unten links, die Rechte nach unten Rechts (sog. X-Dämonenendschlag)

A = Zwei Sprungschläge direkt nacheinander

X+A = Schlägt zuerst mit der linken Klinge von oben links nach unten rechts, dann mit der rechten Klinge von oben rechts nach unten links, schlägt dann abwechselnd mit beiden Klingen jeweils 2 mal nach oben und dann mit beiden Klingen gleichzeitig gerade nach unten (sog. Dämonentanz)

Änderungen im Erzdämonenmodus Bearbeiten

A - A = Horizontalschlag / 2 Sprungschläge

X+A nach dem Diagonalschlag, Rückwärtsschlag, X-Endschlag oder Horizontalschlag = Führt den letzten, nach unten gerichteten Schlag des X-Dämonenendschlages aus, und geht dann in den Dämonentanz über, ohne die beiden ersten Schläge des Dämonentanzes (sog. Erzdämonentanz)

Vorteile Bearbeiten

- Kann schnell viel Schaden austeilen

- Gute Element- oder Statuswaffe

- Hohe Mobilität

Nachteile Bearbeiten

- Niedrige Reichweite

- Sehr lange Angriffsketten, die nicht abbrechbar sind

- Hoher Ausdauerverlust

Tipps Bearbeiten

Der Horizontalschlag lässt sich auch mit der linken Klinge ausführen, indem man den Stick nach links hält, während man A drückt. Der Angriff erfolgt dann nichtmehr horizontal, sondern zuerst von links oben nach rechts unten und dann von rechts unten nach links oben.

Da die Doppelklingen viele Schläge auf einmal austeilen sollte man sich bei der Wahl nicht so sehr auf rohen Schaden, sondern eher auf einen hohen Elementwert setzen. Ebenfalls sind die Doppelklingen eine herzlich willkommene Statuswaffe aus demselben Grund.

Mit dem Fokus-Skill kann man die Gesamte Dämonenleiste mit nur einem Dämonentanz komplett füllen, was sehr praktisch sein kann.

Der Dämonenmodus verbraucht die Ausdauer sehr schnell. Kompletter Ausdauerverlust lässt sich verhindern, indem man entweder, wie oben genannt Fokus benutzt und sich hauptsächlich im normalen Modus aufhält, oder, indem man Sprintsaft bzw. Mega-Sprintsaft benutzt.

Die schnellen Schritte sind zum Ausweichen extrem gut. Mit Ausweichen Hoch, Ausweichen +1 oder Ausweichen +2 kann man diese Stärke noch weiter ausreizen und verhindern, getroffen zu werden, was als Doppelklingennutzer sehr praktisch ist, da diese keine Blockmöglichkeiten besitzen.

Da die Angriffsketten z.B. des Dämonentanzes sehr lang sind, empfiehlt es sich, kleine Angriffe aneinander zu ketten. Eine meiner persönlichen Lieblingskombinationen ist: Sprintangriff / Diagonalschlag / Rückwärtsschlag / Horizontalschlag / Ausweichen oder Erzdämonentanz

Diese Kategorie enthält zurzeit keine Seiten oder Medien.

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki