Fandom

Monster Hunter News Wiki

Duramboros/Lebensweise

< Duramboros

611Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Diskussion0 Teilen

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Duramboros Jagdhilfe Materialien


TaxonomieBearbeiten

Duramboros ist ein großer gehörnter Kampfwywern mit zwei Höckern und einen bemerkenswert großen Schweif. Wenn sie schlafen werden sie durch ihren moosbedeckten Körper und großen Auftreten häufig mit Bergen verwechselt. Wenn er mit seinen Schweif auf den Boden schlägt erzeugt dies meist Erdbeben, die manchmal Fischerdörfer im Flutwald versenken. Ihre muskolösen Beine sorgen dafür das Duramboros kürzere Strecken sprinten kann und das er selbst wenn sein Bein verletzt ist sogut wie kaum hinfällt.Mit seinen großen Höckern erzeugt er Energie. Vermutlich funktionieren sie ähnlich einem Ofen oder Faulturm.

VerbreitungBearbeiten

Er lebt in holzreichen feuchten Gebieten mit neutralen oder leicht erhöherten Klima, wie den Ödnis-Inseln den Flutwald und den Nebelgipfeln. Dadurch das er mit das einzigste Lebewesen ist das Holz frisst ist das Futterangebot für Duramboros mehr als ausreichend.

Stellung in der Nahrungskette, ErnährungBearbeiten

Duramboros ist ein Vegetarier der hauptsächlich Holz frisst. Er benutzt seinen kolossalen Schweif um damit Bäume zu fällen. Er steht hoch in der Nahrungskette und nur wenige Jäger wie Rathalos Lagicarus Nagacuga oder Zinogre fordern diesen Riesen heraus. Durch seinen schwerfälligen Körper sind sie allerdings sehr leichte Beute für Drachenälteste wie Kushala Daro oder Fatalis, mit denen dies Monster aber nur sehr selten zusammenstößt. Trotz Duramboros' Ernährung gibt es eine in der Wüste beheimatete Unterart die vermutlich Kakteen frisst. Konkurenz mit dieabolos und seinen Unterarten sind Eher unwahrscheinlich da diese mit dem er schwerfälligen Duramboros wohl kurzen Prozess machen würden.

Biologische AnpassungBearbeiten

Duramboros scheint einen erdähnlichen bzw. nährstoffreichen Panzer zu haben. Dadurch können kleinere Pflanzen wie Pilze und Moos auf ihn wachsen, die ihn zur Tarnung dienen. Seine Höcker sind Fett und Energieablagen die es ihn ermöglichen, trotz ihren schweren Körper, über längere Zeit aktiv zu bleiben. Selbst wenn es einen Nahrungsengpass gibt kann er dies mit den Fettablagerungen problemlos für 3 bis 5 Monaten aushalten. Dadurch das sie Vegetarisch leben und nicht sehr terterritorial sind haben sie nur wenige Kämpfe in ihren Leben.  Schlägt man Teile seiner Panzerung ab wachsen diese dank des darauf lebenden Moses weiter.

VerhaltenBearbeiten

Duramboros verhält sich neutral beim Sichtkontakt mit anderen Monstern. Meist attackiert er nur wenn er provoziert wurde oder in der Paarungszeit. Duramboros Körperbau lässt darauf schließen das er Eier legt um sich zu vermehren. Er reagiert umheimlich agressiv beim Sichtkontakt mit Menschen und greift diese erbarmungslos an. Warum er das tut ist weithin unbekannt.

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki