FANDOM


MHW DE CoOp BlogHeader 670x180


In Monster Hunter: World kann es sehr gefährlich sein, alleine auf die Pirsch zu gehen. Während du damit beschäftigt bist, Fährten zu lesen, deine Beute aufzuspüren und sie mit einem letzten Schlag niederzustrecken, musst du dich gleichzeitig gegen andere Monster verteidigen – und das kann für Einzelspieler schnell stressig werden. Glücklicherweise ist es in Monster Hunter: World super einfach, sich mit anderen Jägern zusammenzuschließen und gemeinsam eine Jagdgesellschaft zu formen.

Monster-Hunter-World---Leuchtzeichen

Das Leuchtzeichen im Einsatz.

Bis zu vier Spieler gleichzeitig können im Online-Mehrspielermodus Teil eines Co-op-Team bilden. Solltest du also mal alleine unterwegs sein und dich in einer aussichtslosen Lage befinden, kannst du dank der Leuchtzeichen-Funktion andere Spieler auf deine Situation aufmerksam machen. Die können dir dann problemlos vorübergehend ohne lange Ladezeiten oder Umwege über die Lobby zur Seite springen.

Das erste Mal in der Geschichte von Monster Hunter kannst du jetzt dank der globalen Server uneingeschränkt mit anderen Spieler auf der ganzen Welt zusammenspielen. Das bedeutet, dass du auch mit Spielern in Japan Monster jagen kannst. Kommuniziert wird dabei mit vordefinierten Nachrichten um zu grüßen, mit Mimik und Gestik sowie Befehlen, die über Sprachbarrieren hinweg funktionieren. Alternativ kannst du einen Filter aktivieren, um nur mit Spielern aus deinem Sprachraum zusammenzukommen. Der Online-Mehrspielermodus setzt natürlich ein entsprechendes Abo auf der jeweiligen Konsole voraus (PS Plus, Xbox Live) und ist nicht Cross-Plattform möglich.

Hast du deine Jagdgruppe um dich versammelt, ist es wichtig, sich entsprechend vorzubereiten und abzusprechen, bevor ihr euch in den Kampf stürzt. Aufgrund der Waffenvielfalt in Monster Hunter solltet ihr euch auf eine gute Balance in eurer Gruppe einigen und einen guten Mix aus Nahkampf-, Fernkampf- und Unterstützungswaffen mitbringen. Ein ideales Team besteht aus einem „Tank“ (der die Aufmerksamkeit des Monsters auf sich zieht und den meisten Schaden einsteckt), einem Heiler (der die Gruppe auch mit „Buffs“ stärken kann) sowie zwei Spielern, die ordentlich Schaden austeilen (sowohl im Nahkampf, als auch aus der Ferne).


Monster Hunter World Mehrspieler-Video (deutsch) PS4, Xbox One, PC

Monster Hunter World Mehrspieler-Video (deutsch) PS4, Xbox One, PC

Verfolgt deine Gruppe das erste Mal ein bestimmtes Monster, folge einfach dem Gruppenführer. Hast du bereits einige Unternehmungen auf dem Buckel und du findest dich in einer Anfängergruppe wieder, dann trau dich, auch mal selbst die Führung zu übernehmen! Monster können einerseits getötet, aber auch lebendig gefangen werden. Um Missverständnisse zu vermeiden, solltest du mit deiner Gruppe sicherstellen, dass jeder das Ziel des Auftrags kennt.

Damit deine Jagden erfolgreich ablaufen und du ein gutes Verhältnis mit deinen Jagdkollegen pflegen kannst, um später eventuell weitere Monster gemeinsam erlegen zu können, ist es wichtig, einen bestimmten Verhaltenskodex einzuhalten. Hier sind ein paar Tipps, mit denen du dich in der Monster-Hunter-Community von deiner besten Seite zeigen kannst:

Monster Hunter World - Mehrspieler Anjanath 02

In der Gruppe erlegt sich ein Anjanath wesentlich schneller als alleine.

  • Verwende im Online-Mehrspielermodus nur Waffen, mit denen du dich auch einigermaßen auskennst. Den Umgang mit neuen Waffen übst du am besten erst im Einzelspielermodus, bis du dich damit wohl fühlst. Ein einziger Kämpfer mit einer ungewohnten Waffe in der Gruppe reicht oft aus, um die ganze Jagd scheitern zu lassen.
  • Während du auf einer Mission bist, versuche nicht zu viel Zeit mit dem Sammeln von Materialien zu verbringen. Damit verschwendest du nur wertvolle Sekunden innerhalb des gesetzten Zeitlimits der Quest.
  • Hab etwas Geduld, nachdem deine Gruppe ein Monster erlegt hat. Das Verarbeiten der Beute nimmt etwas Zeit in Anspruch, damit jedes Gruppenmitglied auch tatsächlich seinen verdienten Anteil erhalten kann.
  • Besorge dir vor der eigentlichen Jagd so viele Heilungs-Items wie möglich – mindestens 10 Tränke und Mega-Tränke sollten es schon sein.
  • Hat deine Gruppe ein Monster betäubt bzw. umgehauen, dann geh sofort in den Angriff über. ES SEI DENN deine Klinge ist nicht scharf genug und prallt am Monsterpanzer ab. Dann solltest du die Zeit nutzen und deine stumpfe Waffen schärfen, um auch tatsächlich Schaden zu verursachen.
  • Mach dich im Wiki mit Monstern, Waffen und Gegenständen vertraut. Hauptaspekt in Monster Hunter ist es, aus der gemachten Beute neue Ausrüstungsgegenstände herzustellen. Daher solltest du vorher genau abschätzen können, welche Monsterjagd sich für dich auch tatsächlich lohnt.
  • Falls möglich, trenne Monstern einzelne Körperteile ab. Dadurch erhältst im Anschluss an die Jagd zusätzliche Belohnungen und Materialien.
  • Behalte deine Mitspieler im Auge. So kannst du ihnen nicht nur zur Seite springen, wenn es für sie mal brenzlig werden sollte, sondern vielleicht lernst du auch die ein oder andere Sache hinzu, beispielsweise beim Umgang mit bestimmten Waffen, oder im Kampf gegen gewisse Monster.

In Monster Hunter: World wurden im Vergleich zu den bisherigen Teilen viele Gameplay-Aspekte modernisiert, damit sich nicht nur Veteranen, sondern auch neue Jäger in der großen Welt von Monster Hunter wohlfühlen. Solltest du ein Neuling sein, dann zögere nicht, auch mal einer Online-Gruppe beizutreten, sobald du ein erstes Gefühl fürs Spiel bekommen hast. Denn in einer Gruppe erlegst du große Monster nicht nur wesentlich schneller als im Einzelspielermodus, sondern es macht auch gleich viel mehr Spaß, Seite an Seite mit Gleichgesinnten Fährten zu lesen.


Monster Hunter World Januar Trailer PS4, Xbox One, PC

Monster Hunter World Januar Trailer PS4, Xbox One, PC


Dritte Beta-Phase

Vom 19. bis 22. Januar findet eine dritte Beta-Phase statt. Zusätzlich zu den bekannten Missionen aus den vorherigen Beta-Phasen gibt es dieses Mal auch die Möglichkeit, den Furcht einflößenden Nergigante zu jagen.

Elbosso-i18n

Bosso

Der Bosso ist seit 2011 Teil des Community-Development-Teams bei FANDOM Deutschland. Er kümmert sich um inhaltliche und technische Belange aller Communitys, mit einem Fokus auf Gaming und Lifestyle Wikis, bedient die Social-Media-Kanäle und ist „Spezialist für allerlei Dinge“. Der Bosso mag Rollen- und Strategiespiele, gute Geschichten, Musik mit Stil, Bier, Whiskey und Tabakspfeifen. Bereits länger spielt er mit dem Gedanken, sich mal wieder einen reinen Backenbart zu rasieren.